Verdeckte Halteverbotsschilder

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chris



Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.08.2006 14:13    Titel: Verdeckte Halteverbotsschilder Antworten mit Zitat

Habe meinen Wagen abends geparkt. Meine Freundin war dabei. Hinter uns stand ein Wohnmobil und vor uns ein höheres Auto, wie Sharan oder so. Am nächsten morgen war das Auto weg. Die Polizei sagt, es standen die Halteverbotsschilder ordnungsgemäß.

Wie kann ich mich dagegen wehren, da wir definitiv keine Schilder sehen konnten. Vielleicht von Fußgängern umgedreht oder durch Autos verdeckt.

Was kann ich tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19.08.2006 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin

Leider kannst du dich dagegen nicht so wirklich wehren.

Jeder Kraftfahrzeugführer ist verpflichtet zu schauen, ob er sein Faherzeug rechtmäßig geparkt hatte. Und dazu gehört auch, sich zu vergwissern, dass keine Halteverbotszeichen aufgestellt wurden. Dazu ist es dem KFZ- Führer zuzumuten, dass er auch mal hinter PKW schaut.

Außerdem müssten dir diese beim aussteigen trotzdem aufgefallen sein, da ein Sharan nicht allzu hoch ist.


Gruß


MW
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
chris



Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.08.2006 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Aber das heißt doch im endeffekt, dass ich generell gar keine Chance habe. Nehmen wir mal an, dass irgendjemand sich ein Spass erlaubt und die Schilder verstellt oder ähnliches, am morgen steht aber alles wieder am rechten ort. Der Aufsteller kommt -in diesem Fall die Stadt selbst- und ruft die Polizei. Die Polizei stellt fest alles korrekt; Fahrzeug weg.

Nun könnte selbst meine Beifahrerin bezeugen, was sie wolle, ich habe keine Chance. Oder? Natürlich nur, wenn ich jemanden finde, der bezeugen könnte, dass er jemanden gesehen hat, das die Schilder feststellt wurden. Richtich?

Ich musste 260 Eur bezahlen und ein Bußgeld kommt auch noch. Wenn ich als Stadt Geld brauche, schicke ich nachts Leute los; sagen wir 10 Personen, die Schilder verstellen. Jeder schafft pro Nacht 10 Schilder. Dann sind das: 26.000 Eur + Bußgelder. Das Ganze mal 30 Tage: 780.000 Eur. Die Gehälter sind da locker mit drin. Zwei Leutchen mehr und wir kommen fast auf 1 Mio. Eur im Monat.

Eigentlich müssen es noch nicht mal Versteller sein, es kann, wie es bei mir der FAll war, auch sein das die Personen von der städtischen Gärtnerei, die Schilder an einem Samstag morgen einfach aufstellen, die Polizei rufen und schon ist das Auto weg. Da spart man noch die Gehälter. Da man eh kaum eine Chance hat sich dagegen zu wehren, kann man das als Stadt einfach so machen. Das funktioniert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.08.2006 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin

Mit deiner Rechnung hast du, denke ich mal, Recht. Ich habe es nicht nachgerechnet.

Sofern ein KFZ- Führer beweisen kann, dass die Schilder beim Parken nicht vorhanden waren, so kann er sein Geld, mit einer großen erfolgsquote, einklagen. Hierzu reicht es aus, zu beweisen, dass die Schilder dort nicht gestanden haben.

Allerdings müssen dann auch die Begleitumstände dafürsprechen. Parken dort mehrere fahrzeug, und keines ist rechtzeitig weggefahren und musste abgschlept werden, spricht es dafür, dass die Schilder nicht ordnungsgemäß aufgestellt waren.

Sind aber z. B. fünf Fahrzeuge rechtzeitig weggefahren, klingt es wenig glaubhaft, die Schilder wären nicht dagewesen.

So kommt es immer auf den Einzelfall an....

oe Wahrscheinlichkeit, dass Polizeibeamte die Schilder verändern um mehr Geld zu kassieren klingt zwar gut, ist aber nicht so. das weiss ich aus Erfahrung.

Gruß

MW
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
chris



Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21.08.2006 06:34    Titel: Antworten mit Zitat

Es scheint wirklich nur zwei Autos zu betreffen und der zweite wurde auch abgeschleppt. Es waren die beiden Autos, die um den Baum standen. Ich werde versuchen den Halter des zweiten Autos herauszubekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.08.2006 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das wäre eine Möglichkeit. Hast du denn das kennzeichen?

Wo war denn das eigentlich?

Gruß

MW
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de