Wo liegt eigentlich das Problem????
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt...
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.01.2006 14:10    Titel: Wo liegt eigentlich das Problem???? Antworten mit Zitat

Moin moin

Ich lese sehr viel hier in dem Forum und habe auch schon diverse Kommentare geschrieben, auch wenn diese nicht allen gefallen haben. Aber das ist Meinungsfreiheit...

Wenn ich es genau nehme, verstehe ich den Sinn nicht, warum es dieses Forum eigentlich gibt. Aber im Zuge der Meinungsfreiheit kann und soll jeder seine meinung kundtun dürfen.

Es gibt nun einmal Gesetze und Verordnungen, an die wir uns halten müssen. Und die StVO gehört dazu.

Jeder, der hier schreibt, hat natürlich ein paar Gründe, warum er gegen diese Gesetze und verordnungen verstoßen hat. Und gleichzeitig wird nicht eingesehen, warum nicht alle diese Sichtweise des jeweils betroffenen haben.

Ich persönlich habe aus beruflichen Gründen tagtäglich mit menschen zut tun, die gegen Gesetze und Normen verstoßen haben. Und die wenigsten sehen ein, dass sie Unrecht begangen haben.

Wenn einer gegen Regeln verstößt ist es gleichzeitig ein verstoß gegen die öffentliche Rechstordnung. Und eine Störung, also eine eingetretene Gefahr für diese, ermöglicht es nun einmal, die Störung, in diesem Fall also einen Falschparker, zu beseitigen. Das sollte jedem klar sein.

Und eine Beseitigung kostet nun einmal Geld.

Es wird ja auch nicht toleriert, dass ich in einem großen Kaufhaus einen Diebstahl begehe mit der Begründung, dass dort eh genung Kapital vorhanden ist.

letztendlich unterliegt diese Gesellschafteinem Werteverfall,in dem das St.-Florians-Prinzip immer merh die Runde macht.

Also: Wer sich an Regeln hält,hat auch nichts zu befürchten.

So, nun hoffe ich, dass viele auf diesen Kommentar antowrten. Aber um eines bitte ich: Sachlichkeit!!!!!!!
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
Gast






BeitragVerfasst am: 17.01.2006 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie ist das auch schon richtig. Nur in manchen Fällen finde ich es eine Schweinerei wie die mit uns Otto-Normalverbraucher umgehen. Da wird ein KFZ abgeschleppt, weil es falsch parkt und die Stadt leere Kassen haben. Es kann nicht sein, dass in der Bramfelder Ch. sämtliche Falschparker aufgeschrieben oder gar abgeschleppt werden und in den Nebenstrassen wie z. B. im Gropiusring wie Wild-West geparkt wird, und hier wird nicht abgeschleppt.

Auf der anderen Seite kommt es mir so vor als ob die nichts besseres zu tun haben als solche Falschparker aufzuschreiben. Als ich vor kurzen falsch geparkt habe, weil ich mein Sohn dringend zum Arzt bringen musste, wurde ich behandelt wie ein "Verbrecher". Die Kinderschänder lassen sie aber frühzeitig laufen. Das versteht wer will.
Nach oben
Shark



Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 19.01.2006 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist die Willkühr die einen aufregt!
Wenn "Zurecht" abgeschleppt wird wird nur der was dagegen
haben der sein Auto am Haken davon fahren sieht!

aber wie mein vorschreiber es gesagt hat... schaut man mal nebenbei
wird geparkt das man kaum noch durch kommt...
das ist aber irgendwie überall so...
Schau in die nebenstraßen von Altona und du bekommst nen anfall
wenn dein auto 2m breit ist
hoheluft ist da nicht anders...
fahr nach dulsberg oder wandsbek und es sieht genau so aus!
Anderer seits müssen die anwohner ja auch irgendwo parken
aber wenn man sich mit absicht neben eine verkehrsinsel stellt
damit man vor der tür parken kann und man kaum noch dran
vorbei kommt ist es doch etwas zu weit!
In der City ist binnen 10min nen schlepper da!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fahrer
Gast





BeitragVerfasst am: 25.01.2006 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Also doch wieder die Bananenrepublik mentalität.

ORDNUNG JA; MODERNE UND TRANSPARENTE POLITIK JA; SINNLOSIGKEIT; ABZOCKE; DATENSCHUTZVERLETZUNGEN; USW.

NNNNNNEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIINNNNNNNNN!!!!!!!!!!!!!!!

z.B. : LBK usw. Wer ist der Bürger überhaupt?? die Milchsau die den Politikern das Leben erleichtern sollen aber bitte nicht so laut muhen das könnte stören. Wann kommt die Zeit das die Menschen sie Rechenschaft ziehen werden.[color=red]
Nach oben
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.01.2006 18:43    Titel: Na na na Antworten mit Zitat

Hallo Fahrer

ich muss sagen, du hast ja deutlich geschrieben, was du denkst. Und das finde ich sehr gut,denn Meinungsfreiheit ist ein sehr hohes demokratisches Gut.

Im Bezug auf Datenschutzverletzunge gebe ich dir teilweise Recht, aber das soll nicht das Thema hier in diesem Forum sein.

Letztendlich entfernen wir uns mit der Errichtung eines Verwahrplatzes von einer Bananrepublik. In einer Bananenrepublik, um mal bei der Bezeichnung zu bleiben (Aber was ist eigentlich eine bananenrepublik, bzw.was sind die merkmale einer solchen....) wäre es willkür,wann und wo abgeschleppt wird. Hier in der Bundesrepublik gibt es klare Regelungen und Grenzen,die Jedem,spätestens wenn er einen Führerschein erwirbt, erklärt werden.

Wenn nun aber ein gesenktes Rechtsbewusstsein sich breit macht, dann kann die Algemeinheit daauch nichts für. Letztendlich bleibt es jedem offen, die Maßnhame rechtlich überprüfen zu lassen. Und die Richerschaft hat nun wahrlich nichts von einem vollen Verwahrplatz.

Von daher sollte jeder "vor seiner eigenen Tür kehren" und geltendes Recht beachten. Dann wird in diesemFall auch keiner abgeschleppt oder bekommt ein Verwarngeld.

Letztendlich ist die Rechnung auch transparent gestaltet, so dass jeder sehen kann, wie welcher Anteil ist.

Wenn alle ihr Unrechtsbewusstsein überprüfen würden und die geltenden Gesetze sich zu Gemüte führen, dann wird sich auch keiner beklagen.

Gruß

MW
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
groundhog



Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 26
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 26.01.2006 21:59    Titel: Re: Na na na Antworten mit Zitat

Ordnungsliebender hat Folgendes geschrieben:


Letztendlich entfernen wir uns mit der Errichtung eines Verwahrplatzes von einer Bananrepublik. In einer Bananenrepublik, um mal bei der Bezeichnung zu bleiben (Aber was ist eigentlich eine bananenrepublik, bzw.was sind die merkmale einer solchen....)... cut
MW


Zunächst einmal ist es in einer Bananenrepublik schön warm [bibber]. Hier kann es also keine geben Wink.

SCNR + Gruß groundhog
_________________
Get 'em all!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.01.2006 08:46    Titel: na Antworten mit Zitat

Hallo über mir

Demnach ist z. B.Spanien eine Bananerepublik? Oder was genau ist gemeint?

Gruß

MW
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
groundhog



Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 26
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 28.01.2006 15:10    Titel: Re: na Antworten mit Zitat

Ordnungsliebender hat Folgendes geschrieben:
Hallo über mir

Demnach ist z. B.Spanien eine Bananerepublik? Oder was genau ist gemeint?


Nö, Temperatur ist ja nicht alleiniges Kriterium, nur notwendige Bedingung, nicht hinreichend. Wink.

Gruß groundhog
_________________
Get 'em all!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.01.2006 20:39    Titel: hmmmmmmm....... Antworten mit Zitat

Gibt es denn in einer Bananerepublik nur Bananen?

Wenn die politischen wie sozialen Umstände gemeint sind, dann sind wir meilenweit von einer "Bananerepubli" entfernt. Denn Menschen, die wort wohnen, haben sicherlich andere Sorgen, als Abschleppropbleme.

Und von der politischen Sache her,liegen wir auch meilenweit entfernt,

Denn in sog. "Bananenrepubliken" ist es meistens nicht möglich, staatliches Handeln gerichtlich überprüfen zu lassen....

Gruß

MW
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
ordnungsliebender2
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.2006 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich muss dem Themaeröffner recht geben.
Jeder weiß doch wenn er falsch parkt, oder ohne Parkschein parkt ect.
Wie man nun falsch parkt is doch egal unterm Strich ist es falsch parken, und das kostet eben.

Über die Höhe kann man sich streiten, aber ich denke mal, dass es ausser frage steht, dass jeh höher die Strafe ist, um so schneller wird sich auch wieder an die Gesetzmäßigkeiten gehalten.

Und mal ehrlich, wer sich an die STVO hält, hat doch rein gar nix mit den Abschleppkosten ect. zu tun???

*kopfschüttel*
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 12.02.2006 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr "ordnungsliebenden",

wenn Ihr schon auf die "Ordnungsregeln" hinweist, dann sollte es auch Regeln für das Abschleppen geben!

Es ist ein Unterschied, ob ein Verstoß von Ordnungsregeln mit einem Bußgeld oder mit Abschleppkosten "bezahlt" wird.

Wenn Willkur im Spiel ist, haben wir ein Kriterium für die Bananenrepublik!

HPW
Nach oben
Deputie Sheriff
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.2006 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

mir kommen die Tränen über euer leid. wenn ihr alle nicht behindert, gefährdent parken würdet oder auch nur ein mal gedanken machen würdet über die zeichen und verkehrseinrichtungen § 41 Stvo zeichen 283 und 286 die am straßenrand aufgestellt sind, dann währe euer wagen nicht im autoknast. weiterhin gefährdet ihr die bürger und besucher dieser schönen stadt mit eurem falschen parken, wie sollen den die groß fahrzeuge der feuerwehr durch die straßen kommen wenn immer irgend wo ein fahrzeug im wege ist ? darum weg mit denn autos, noch mehr abschlepper noch einen autoknast und ein noch viel höheres bußgeld währe die sprache die ihr versteht.
und wer gegen autoknast ist der ist auch gegen alles andere, ihr hamburger seid so weit links das ihr schon wieder rechts rum kommt
Nach oben
Ordnungsliebender



Anmeldedatum: 13.01.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.02.2006 19:13    Titel: vergessen? Antworten mit Zitat

Moin moin

Warum Vrgessen eigentlich alle, dass die verkehrsregeln allgemein gelten und nicht von jeden so umgemünzt werden,dass es ihm in den kram passt. Würden es alle tun, hätten wir das perfekte Chaos.

Wer falsch parkt, der muss mit Konsequenzen aller Art rechnen. Punkt. Ganz einfach.

wenn ich es so sehe, würde ich für JEDE rechtswidrige Tat eine Begründung sehen.

Warum soll ein Mörder ins Gefängnis? Er hat doch z. B. aus politischer Überzeugung getötö. IOts dieses nicht eine Art der Meinungsäußerung?

Warum soll der Räuber bestraft werden,nur weil er jemanden ausgeraubt hat? Er hatte doch hunger und wollte sich Essen kaufen.

ich könnte noch viele Beispiele geben, aber ich will den rahmen nicht sprengen.

So hat auch jeder Falschparker seine Begründung. Aber letztendlich gelten die Regeln für alle und man muss sich nur dran halten..

Dann klappt`s auch mit dem nachbran....



Gruß

MW
_________________
Transparenz ist die Basis der Motivation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name MSN Messenger
Andre



Anmeldedatum: 12.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 14.02.2006 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo OrLi,
was Du bei Deinen Argumentationen grundsätzlich außer Acht lässt, ist das Strafmaß!
Es geht nicht darum ein Falschparker einen Freischein zu geben, sondern angemessen zu bestrafen.
Aber angemessen heißt in vielen Fällen nicht 270,- EUR zu verlangen.

Soll heißen: Jeder soll seine Strafe bekommen aber bitte in einem angemessenen Rahmen!
Wer sein Auto ignorant parkt und andere massiv behindert muss mit einem hohen Strafmaß rechnen (in Hamburg also exorbitante 270,- EUR).
Wer keine anderen gefährdet oder blockiert wird mit einem Verwarngeld bestraft, das aber im Rahmen bleiben muss (also das Knöllchen).

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heinrich
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2006 12:24    Titel: falschparken Antworten mit Zitat

es ist,wie es ist:eine ordnungswidrigkeit oder vergehen gegen gesetzte und vorschriften können strafen nachsich ziehen.
falsches parken mit der behinderung anderer gehört dazu..so einfach ist das!
solange ein kleiner fußweg vielen zu lang ist ,muß damit gerechnet werden,das es teures parken werden kann.
der deutsche autofahrer läßst sich am besten über den geldbeutel erziehen;und wenn das auch noch ein paar arbeitzplätze schafft in form von autoknastmitarbeitern-biite sehr!
stellen wir sachlich fest-autofahren ist recht teuer geworden,der senat braucht geld für ominöse projekte,der autofahrer bedarf der erziehung....
wie also kann man das verbinden?-MIT AUTOKNAST!-DANKE ;LIEBER SENAT!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt... Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de