Und immer der Autofahrer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt...
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jared
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 08:06    Titel: Sinnvoll nutzen... Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

also im Grunde spricht ja nichts gegen das Abschleppen, sofern es die richtigen trifft. Behinderten Parkplätze und auch Feuerwehrzufahrten sollten für alle tabu sein. Aber wenn schon bezahlt wird ( in meinen Augen viel zu Teuer ), dann sollte man das Geld auch Sinnvoll nutzen und davon neue Parkplätze schaffen und nicht einer Abschleppfirma alles in den Rachen stecken. Für die Kohle könnte man die Elbe dichtschütten und dann Sechsspurig nach Dresden fahren.
Nach oben
king
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 08:06    Titel: und immer der autufahrer Antworten mit Zitat

ich finde diese ganze argumentation von Dir zum k****n , lieber karel.Damit kann man alles was es so an ungerechter Rechtsprechung gibt rechtfertigen . Ist doch genau wie bei der Todesstrafe : könnte man da ja auch sagen , der , der die Todesstrafe erhält ,hätte ja keinen umbringen müssen , selber schuld.Das wäre doch überhaupt eine Idee :auf Falschparken steht demnächst der elekrische Stuhl und der ganze Familienanhang wird beispielsweise nach Sibirien verbannt. Dann hätten wir im nu eine autofreie Stadt und alle wären glücklich
Nach oben
suppenkaspar
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 08:40    Titel: pendeln Antworten mit Zitat

an Stefan,
Da ich nicht weiß, wo Du in HH hin mußt, habe ich mal die Strecke Ahrensburg Bahnhof - Hamburg Hauptbahnhof als Referenz genommen. Die HVV-Seite gibt mir als Fahrtdauer mit dem ÖVPN 25 Min aus, Map24 für das Auto 29 Min. Soviel zum Thema "trödelnde Bahn".
Ansonsten kannst Du das Thema "Abschleppen" nicht aus dem Gesamtkontext der Verkehrproblematik herauslösen, insofern sind auch Paulines Argumente hier durchaus angebracht.
Allerhöchsten könnte man bemängeln, daß es die Stadt Hamburg Privatpersonen (APCOA Autoparking GmbH und einige Abschleppunternehmen) ermöglicht, sich am "Abschleppen" zu bereichern. Meiner Ansicht nach, sollte mehr und zu höheren Gebühren abgeschleppt werden, aber diese sollten komplett dem Staat, der das Autofahren ja auch hoch subventioniert, zukommen.
Und überhaupt, wie würdet Ihr Autofahrer es finden, wenn ich mein Fahrrad, mit dem ich täglich zur Arbeit pendel, mitten auf der Straße parken würde, wahrscheinlich eine Lapalie, oder?
Was pendeln mit der Arbeitslosenstatistik zu tun hat, ist mir nicht einleuchtend. Hältst Du Dich für unersetzlich? Machst Du den Job nicht, macht ihn ein anderer, der vielleicht dichter bei wohnt und nicht meint, mit dem Auto zur Arbeit fahren zu müssen.
Das Thema Autofahren hat was mit Mentalität, Gewohnheit, etc. zu tun. Ich habe Familie und habe schon in diversen Lebens- und Arbeitsumständen Erfahrungen gesammelt und immer ohne Auto. Es ist alles eine Frage der Organisation. Letzlich komme ich aber auf jeden Fall billiger und stressfreier weg und kann von mir behaupten, nicht an der Zerstörung der Zukunft meiner Kinder beteiligt gewesen zu sein.
Pack den Tiger in den Tank.
Wilhelm
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 12.01.2006 08:45    Titel: Re: Wo lebst Du eigentlich? Antworten mit Zitat

[quote="Stefan"]
musst Du jeden morgen von Ahrensburg nach Hamburg fahren? Schon einmal versucht die Strecke morgens um 5.00 Uhr zu Fuß zu gehen bzw. mit der Bahn die Strecke lang getrödelt?

Und mit diesem scheinheiligen "Geh mal zu Fuß" und "Musst ja nicht Auto fahren" kann ich schon einmal gar nicht mit umgehen.
Ich bin einer von Millionen von Berufspendlern, ohne die die Arbeitslosenstatistik sicher noch höher wären.
[quote]

Hör auf zu weinen. Ahrensburg ist im HVV erschlossen, wenn Du allen Ernstes monatlich mehrere 100 Euro fürs Pendeln ausgibst, hast Du den Knall sowieso nicht gehört. Monatskarte Großbereich kostet im Abo 64 Euro/Monat.

Und wenn Du jetzt jammerst, aber dann muß ich jeden Tag eine halbe Stunde früher aufstehen und zehn Minuten zum Bus laufen, dann hast Du es nicht anders verdient, daß Du mit der Bequemlichkeitswahl des Autos ordentlich dafür blutest!

Zweiter Punkt: Mehrere hundert Euro/Monat? Zieh nach Hamburg rein!
Nach oben
Karel Vachta
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 09:17    Titel: Re: und immer der autufahrer Antworten mit Zitat

king hat Folgendes geschrieben:
i...ungerechter Rechtsprechung gibt rechtfertigen . Ist doch genau wie bei der Todesstrafe :


Wer hier die Todesstrafe mit einem Knöllchen vergleicht, dem ist in meinen Augen ohnehin nicht zu helfen.

Und "ungerechte Rechtsprechung". Für mich jetzt schon DAS Paradoxum -Zitat des Jahres.
Nach oben
Jared
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 09:54    Titel: Berufspendler? Antworten mit Zitat

ähm, ich bezeiche mich auch als Berufspendler im Netz der Hvv, ich komme von weit Ausserhalb und Zahle 90 Euro im Monat für alles. Damit kann ich von Lüneburg bis Kaltenkirchen und von Bargteheide bis Stade fahren. Und das Täglich mehrfach... wenn jemand schreibt das er hunderte von Euro ausgibt im Nahverkehr... dann sollte man diese Person abschleppen... kein Sinn für Realität!
Nach oben
Shark



Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 12.01.2006 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

und diese 5 wollen wir nicht beim namen nenen Very Happy
Denn die stellen nicht ein, die haben genügend Rolling Eyes

Der Größte witz ist... es werden sogar lieferranten abgeschleppt...
Nen Bäckerfahrzeug z.b. und rums gibs ärger, der fahrer verliert
vieleicht seinen job und darf die kosten selbst übernehmen!

Gleich kommt wieder einer, "soll er sich doch richtig hinstellen"
Besser noch, der bäcker wird dicht gemacht damit solche
Sturköpfe garnicht erst so denken können...
ist bestimmt fein wenn in der innenstadt kein bäcker mehr brötchen
hat Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karel Vachta
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Shark hat Folgendes geschrieben:


Der Größte witz ist... es werden sogar lieferranten abgeschleppt...
Nen Bäckerfahrzeug z.b. und rums gibs ärger, der fahrer verliert
vieleicht seinen job und darf die kosten selbst übernehmen!

Twisted Evil


Ich bin mir sicher, dass es auch für Lieferanten bestimmte (Verkehrs-)Gebote gibt, die ein Beliefern der Geschäfte im Bereich des Zumutbaren regeln, ohne dass eine Ordnungwidrigkeit vorliegt. Hält man sich nicht an diese Regeln, so muss mit Konsequenzen gerechnet werden, so wie dies für JEDEN Bürger gelten sollte.

Und ich glaube nicht, dass Lieferantenfahrzeuge das GROS in der Verwahrstelle (Autoknast) ausmachen. Seien wir ehrlich...es sind doch in der Regel diejenigen, die sich um Regeln eher weniger kümmern und eigentlich über den Tellerrand (oder ihr eigenes Lenkrad im übertragenen Sinne) nicht hinausschauen.
Nach oben
Shark



Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 12.01.2006 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sage ja nix dagegen wenn fahrzeuge von irgendwelchen leuten
an den haken genommen werden, die kreuz und quer stehen
wie es ihnen gerade gut kommt... aber wenn an einem vormittag
am gänsemarkt ein Transporter abgeschleppt wird obwohl ersichtlich
ist das dort ausgladen wird ist es doch etwas rabiat... wobei nicht
mal ne verkehrsbehinderung bestand!
Allerdings läst sich daran gut sehen das dutzende Abpschlepper im umkreis um die innenstadt
Auf bereitschaft stehen, denn es dauert keine 5min bis einer da ist!

Das was aber am meisten ärger macht ist das JEDER an den haken kommt obwohl nicht mal ein bedarf dazu besteht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karel Vachta
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Shark hat Folgendes geschrieben:


Das was aber am meisten ärger macht ist das JEDER an den haken kommt obwohl nicht mal ein bedarf dazu besteht!


Und ich glaube das mit dem Abschlepp-BEDARF ist wohl der Knackpunkt der Geschichte. Das Problem ist, dass der Gesetzgeber/die Rechtsrechung hier eine ganz andere Auffassung hat als die Minderheit der Autofahrer einschl. persönlich Betroffener.
Nach oben
Shark



Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 12.01.2006 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, was heißt minderheit der autofahrer, das was so abgeschleppt wird
ist kaum mehr ne minderheit!

Davon mal ab rege ich mich ja selber auf wenn man so durch einige
stadtteile fährt und die straßen so zugeparkt sind das man kaum dran
vorbei kommt... oder wenn man rücksichtslos/rechtswidrig zugeparkt wird
Aber die Auslegung der Stadt ist unter aller sau...

Allerdings ist Hamburg da nicht aleine...
Köln hat sowas schon länger, allerdings günstiger Wink
In München wars bis jetzt am teuersten... nun sind wir ganz oben Evil or Very Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 12.01.2006 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, natürlich ist der Autoknast eine Art Strafe, da so rücksichstlos in Hamburg von KFZ geparkt wird.
Nach oben
Shark



Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 12.01.2006 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Besser wirds dadurch noch lange nicht... vor allem nicht
wenn man alle autofahrer über einen kamm zieht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbron
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Schade, dass sich eine sachliche Diskussion zum Kernthema nun im Sande verliert.
Der immer wieder gern angeführte Vorwurf "Selbst Schuld" oder das vorgeschobene mutmaßliche Argument "Musst ja nicht autofahren" ist weder hilfreich noch statthaft.
Emotionsgeladene Aussagen einiger offensichtlicher Autohasser sind lächerlich und fehl am Platze, da es nicht um das Für und Wider der Pkwnutzung, sondern um diesen einen speziellen Fall der Abschlepphandhabung in Hamburg, der im übrigen bundesweit einmalig ist, geht.

Sicher überfordert die Fokussierung einige der vorhergehenden und mir nachfolgenden Verfasser die erneut pauschalisierend die Todesstrafe oder ähnliches für alle Autofahrer fordern, wenigstens aber den finanziellen Ruin derjenigen , die, aus welchen Gründen auch immer (auf jeden Fall mutwillig, denn höhere Gewalt scheint es nicht zu geben), zu lange auf einem kostenpflichtigen Parkplatz verweilen.

Ich bedaure es das der Sinn oder Unsinn, sowie die Intention der Umsetzung ernsthaft daran festgemacht werden soll welchen prozentualen Anteil Lieferantenfahrzeuge auf dem Abstellplatz haben oder wie schnell man tatsächlich mit dem ÖPNV und zu welchem Preis man von Kaltenkirchen in die Innenstadt kommt.


Das sind sicher alles Argumente, nur, für welche Diskussion?
Nach oben
Jared
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 11:28    Titel: an Elbron Antworten mit Zitat

Es geht hier nicht um Gespräche oder was der eine oder andere erlebt hat.. dies sollte nur eine Plattform sein für alle die etwas erlebt haben .. mit oder um das Schleppen. Türlich ist ein jeder Sauer wenn er die Kohle bezahlen muss. Aber kaum einer gibt zu...ja ,ich war in der Feuerwehreinfahrt... jo, ich stellte mich auf dem Parkplatz von einem Behinderten..

Nur mal ein Beisiel: Ich stehe mit meinem Fahrzeug auf einen Platz für einen Behinderten.. Dieser muss ausweichen und kann nur durch die Feuerwehr ins oder neben das Haus gebracht werden. Mein Fahrzeug wird Abgeschleppt und meiner einer jammert rum...<< das geht doch garnicht!!!

Anderseits.. ich stehe vor einem Parkhaus, dieses ist voll... will mich einordnen und komme dann auf dem Haken... spreche noch mit dem Beamten... dann ist alles Irrsinn..
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt... Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de