Und immer der Autofahrer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt...
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tina72
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Es fehlt einfach an Gerechtigkeit! Wenn die Stadt jedem Radfahrer der sich rechtswiedrig verhält genauso behandeln würde wie die Autofahrer, wäre die Stadtkasse voll: Jeder zweite fährt bei rot über die Ampel und selbst in dieser Jahreszeit sind viele ohne Licht unterwegs (aber wehe, die bösen Autofahrer kommen so einem in die Quere!).
Nach oben
Rudi
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

@Tina72:
Naja....allein vom Gefährdungspotenzial her ist wohl schon eine Differenzierung notwendig. So gefährdet sich der Radfahrer im allgemeinen ausschließlich selbst. Wobei ein PKW schon einen ungeheuren Schaden anrichten kann (allein deshalb gibt es ja auch einen gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungszwang):

Dem Grunde nach hast du aber sicherlich Recht. Eher Radfahrer als die Autofahrer verhalten sich verkehrswidrig. Dies ist aber wohl kaum das Thema hier, denke ich.
Nach oben
king
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 14:40    Titel: und immer der Autofahrer Antworten mit Zitat

Ich denke mir , das eigentlich fatale an dem Autoknast ist nicht nur die völlig überzogene Gebühr , die hier zu entrichten ist , sondern die ungleiche Art der Bestrafung , der die Betroffenen ausgesetzt sind . Für jemanden mit einer prall gefüllten Geldbörse mag es zwar ärgerlich sein , nach Rothenburgsort zu fahren , um 250 € abzudrücken , aber wer sowieso schon nur gerade eben über die Runden kommt , kann sich dann gleich für immer von seinem Wagen verabschieden. Der Platz steht voll mit Autos , deren Besitzer die fälligen Gebühren nicht aufbringen konnten. Dazu kommt ja auch noch der mißliche Umstand , dass die Strafe mit jedem Tag um 50 € ( ? ) steigt. Die Autos werden dann einfach versteigert-und das soll eine gerechte Strafe für Falschparken sein ? Willkommen in der 2 Klassenegesellschaft. Fühle mich stark an die Machenschaften des Sheriffs von Nottingham aus Robin Hood erinnert. Für mich ist das schlicht und einfach moderner Strassenraub
Nach oben
Andre



Anmeldedatum: 12.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 11.01.2006 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo "King",
netter vergleich zu Robin Hood Smile
Die soziale Ungerechigkeit ist enorm.

Zu den Gebühren:
Also die Gebühr die pro weiteren Tag anfällt wurde im März nach masiven Druck von 63,- EUR auf täglich 8,50 gesenkt.
Du zahlst also für den ersten Tag 50,- EUR und ab den nächsten 24 Stunden je 8,50 EUR.

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karel Vachta
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Genau...Für Hartz4 oder Sozialhilfeempfänger sollten diese Gebühren auf null reduziert werden. Im übrigen gehören die auch von der KfZ-Steuer befreit. Just my 2 Cents.
Nach oben
Andre



Anmeldedatum: 12.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 11.01.2006 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

@Karel Vachta,
wird das ein Versuch als Forum-Troll hier unsinnige Diskussionen zu starten?

Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karel Vachta
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 15:27    Titel: Re: und immer der Autofahrer Antworten mit Zitat

king hat Folgendes geschrieben:
IDer Platz steht voll mit Autos , deren Besitzer die fälligen Gebühren nicht aufbringen konnten. Dazu kommt ja auch noch der mißliche Umstand , dass die Strafe mit jedem Tag um 50 € ( ? ) steigt. Die Autos werden dann einfach versteigert-und das soll eine gerechte Strafe für Falschparken sein ? Willkommen in der 2 Klassenegesellschaft. Fühle mich stark an die Machenschaften des Sheriffs von Nottingham aus Robin Hood erinnert. Für mich ist das schlicht und einfach moderner Strassenraub


@ Andre:
Bitte sachlich bleiben und lass diese Diffamie! Wie du unschwer hättest erkennen können, wurde diese (in deinen Augen unsinnige) Diskussion um die "2-Klassengesellschaft" im Post von King gestartet.
Nach oben
Andre



Anmeldedatum: 12.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 11.01.2006 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karel Vachta,
das sollte keinen Angriff darstellen, es schien nur als wäre dies eben ein Versuch hier eine Welle von Empörungen loszutreten.

Die Darstellung der 2-Klassengesellschaft finde ich persönlich aber gar nicht so fern.
Es ist sicher schwer z.B. für eine Mutter mit Kindern, einen Auszubildenden oder anderen Finanziellschwächeren diese Summe aufzubringen.
Der Besser-Verdiener hat dies in dieser Hinsicht sicher leichter und kann den Betrag als "Lehrgeld" abstempeln.


Gruß
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karel Vachta
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Andre hat Folgendes geschrieben:

Die Darstellung der 2-Klassengesellschaft finde ich persönlich aber gar nicht so fern.
Es ist sicher schwer z.B. für eine Mutter mit Kindern, einen Auszubildenden oder anderen Finanziellschwächeren diese Summe aufzubringen.
Der Besser-Verdiener hat dies in dieser Hinsicht sicher leichter und kann den Betrag als "Lehrgeld" abstempeln.

Gruß
André


Ja und was schlägst du zur Beseitiung der sozialen Ungerechtigkeit vor?

Sollen Bußgelder zukünftig nach Einkommen und Vermögen gestaffelt werden?? Und soll dafür mit jedem Bußgeldverfahren gleichzeitig eine aufwändige Einkommens- und Vermögensermittlung vorgenommen werden?

Die Verwaltungsgebühren würden dadurch sicher nicht geringer.
Nach oben
king
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 16:51    Titel: und immer der Autofahrer Antworten mit Zitat

Normalerweise würde man das so abwickeln , dass jemandem , der über diese Summe nicht verfügt , die Möglichkeit der Ratenzahlung gegeben wird. Dass es den Rahmen sprengen würde , von jedem erst mal eine Steuererklärung zu verlangen , um dann eine daran gemessene Strafe festzulegen , sehe ich auch ein . Trotzdem kann es doch nicht sein , dass einem sein Auto weggenommen wird , nur weil er falsch geparkt hat, und da trifft der begriff der 2-Klassengesellschaft sehr wohl ins schwarze. Man muß doch nur mal schauen wie viele Kinder mittlerweile hier in Deutschland aufwachsen in dem Zustand den man als " unterhalb der Armutsgreze " bezeichnet. Wenn da dann noch so ein Klopfer kommt , ist es das gewesen mit dem Familienauto
Nach oben
Suppenkaspar
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 20:50    Titel: mal genauer hinschauen Antworten mit Zitat

an Hamburger:
wieso wird grundsätzlich der Autofahrer zur Kasse gebeten? Bitte informiere Dich gründlich, bevor Du solche Stammtischparolen verbreitest. Tatsache ist vielmehr, der motorisierte Individualverkehr wird in der BRD hoch subventioniert. Siehe hier: http://www.umweltbundesamt.de/verkehr/index-verkehrsplanung.htm.
Ich als Nichtautofahrer finanziere Dir Deinen "Spaß". Wenn es also einem leid sein könnte dann mir.
an Tina72:
auch etliche "Delikte" der Autofahrer werden nicht geahndet. Wie oft sind Radwege zugeparkt, wird mir als Radfahrer oder Fußgänger von Autofahrern die Vorfahrt genommen, ... . Eine Gerechtigkeitslücke kann ich beim besten Willen nicht erkennen.
Letzlich bin ich dafür entweder die Innenstädte (meint für Hamburg alles innerhalb des Ring 3) autofrei zu machen oder den Sprit noch deutlich zu verteuern und ebenfalls deutlich öfter abzuschleppen.
Und immer dran denken, wer bremst, verliert.
Wilhelm
Nach oben
Suppenkaspar
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 21:11    Titel: linkkorrektur Antworten mit Zitat

http://www.umweltbundesamt.de/verkehr/index-verkehrsplanung.htm
Nach oben
Pauline
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 22:43    Titel: Ihr armen Autofahrer Antworten mit Zitat

Ich finde es zum k****n, dass Autofahrer, die die Umwelt verpesten und oft einfach nur zu bequem sind, sich auch noch aufregen, wenn sie Strafen für Regelüberschreitungen zahlen müssen! Wer zwingt euch denn, das Auto zu nutzen? Und wenn ihr euch die teuere Strafe nicht leisten könnt, warum könnt ihr euch ein Auto leisten?? Ich lebe ohne Auto, und das bestimmt nicht schlecht, bin aber auch nicht zu faul, meine Beine zu bewegen!
Nach oben
Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2006 23:29    Titel: Wo lebst Du eigentlich? Antworten mit Zitat

Hey "Pauline",
musst Du jeden morgen von Ahrensburg nach Hamburg fahren?
Schon einmal versucht die Strecke morgens um 5.00 Uhr zu Fuß zu gehen bzw. mit der Bahn die Strecke lang getrödelt?

Und mit diesem scheinheiligen "Geh mal zu Fuß" und "Musst ja nicht Auto fahren" kann ich schon einmal gar nicht mit umgehen.
Ich bin einer von Millionen von Berufspendlern, ohne die die Arbeitslosenstatistik sicher noch höher wären.
Weisst Du eigentlich was es mich kostet Arbeiten zu "gehen"?
Alleine das Benzin und die Steuern verschlingen mehrere hundert Euro im Monat. Im nächsten Jahr fällt dann die Pendlerpauschale auch geringer aus und wenn ich dann noch an die Stadt Hamburg hunderte Eur für eine lapalie Zahlen soll, dann kann ich irgendwann auch nicht mehr leben.

BTW: Es geht hier auf dieser Seite auch nicht um Autofahren JA oder NEIN sondern um den Autoknast.
Wenn Du Leute bekehren willst, dann mache es hier: http://www.motor-talk.de/

Gruß
Stefan
Nach oben
Karel Vachta
Gast





BeitragVerfasst am: 12.01.2006 06:41    Titel: Re: Wo lebst Du eigentlich? Antworten mit Zitat

Stefan hat Folgendes geschrieben:
.... wenn ich dann noch an die Stadt Hamburg hunderte Eur für eine lapalie Zahlen soll, dann kann ich irgendwann auch nicht mehr leben.



Es geht hier nicht um Lapalien, sondern um Verkehrsverstöße, die nach Recht und Gesetz verfolgt werden und nicht willkürlich nach Nasenfaktor.

Und außerdem kann JEDER Autofahrer eine solche "Lapalie" vermeiden, indem er sehr darauf bedacht ist ordnungsgemäß zu parken. Dieses ewige Gejammer ist doch zum k****n.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Autoknast Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt... Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de